Wann fange ich am besten mit PR an?

Wann fange ich am besten mit PR an?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
Und worauf solltest du gerade in deinen ersten PR Schritten achten?

Viele, die selbstständig sind, fragen sich: wann ist der beste Moment um mit seiner PR zu beginnen? Braucht man 20 Jahre Berufserfahrung? Mindesten 1.000 Kunden? Ist man erst eine richtige Expertin, wenn man 100.000 Euro Umsatz pro Jahr macht? Oder muss man so außergewöhnlich sein, dass man von Journalisten gefunden wird?

Die Antwort ist einfach: nein.

Du kannst mit deiner PR für dein Business beginnen, sobald du dich selbstständig gemacht hast. Alleine der Akt der Gründung qualifiziert dich als Expertin.

Aber auch wenn du schon länger als Solo-Preneurin unterwegs bist, solltest du umgehend mit deiner PR starten. Denn sie schafft Aufmerksamkeit für dein Unternehmen, deine Produkte oder Dienstleistungen.

PR wirkt langfristig! Klar, es gibt auch kurzfristige Erfolge, du solltest allerdings trotzdem in regelmäßigen Abständen die Medien mit guten Geschichten über dich füttern. Daher sollte PR fixer Bestandteil deiner Kommunikationsaktivitäten sein.

Fünf Gründe, warum du jetzt mit deiner PR beginnen solltest:

1. PR ist günstig

Im Vergleich zu teuren Werbeeinschaltungen ist PR richtig billig. Klar, Agenturen sind teuer, wenn du deine PR jedoch selber machst, ist das teuerste die Zeit, die du darin investierst.

2. Deine Bekanntheit steigt

Mit jedem einem Artikel über dich oder dein Business, lesen und hören die viele Menschen von dir. Wenn du immer wieder in den Medien bist und deine Expertise teilst, finden dich die Menschen sympathisch und erinnern sich an dich, wenn sie dich brauchen. Dann bist du schon eine bekannte Größe in den Köpfen deiner potentiellen Kunden.

3. Deine Glaubwürdigkeit steigt

Wenn ein Journalist einen Beitrag über dich verfasst, hat das die Qualität von Mundpropaganda. Eine Empfehlung deiner Expertise von einem Journalisten!

Du musst schon eine tolle Expertin sein, dass der Journalist dich ausgewählt hat – so denken die meisten Menschen. Je öfter das passiert, desto „ehrfürchtiger“ werden die Kunden. Also: Ehre wem Ehre gebührt. STARFAKTOR!

4. Deine Kunden finden dich

Selbst die kleinste Gratiszeitung wird von zig-tausend Menschen gelesen. Das heißt Berichte über dich werden von zig-tausenden potentiellen Kunden konsumiert. Wenn du immer wieder in den Medien mit Artikeln vertreten bist, erreichst du 100tausende von Menschen. Wie schnell schaffst du das auf Social Media? 😉

5. Dein Zeitaufwand ist überschaubar

Wenn du jetzt nicht mühsam eine Journalistenliste mit hunderten von Journalisten zusammensuchst, oder einen aufwendigen Presseevent organisierst, dann wird PR natürlich sehr aufwendig.
Mit meiner Methode reichen locker 1-2 Stunden pro Woche aus um kontinuierlich deine Präsenz in den Medien voranzutreiben.

Wenn du den Journalisten das gibst was sie brauchen, rennst du bei ihnen offene Türen ein!

Wie du erfolgreich PR machst, in deinen Lieblingsmedien erscheinst und endlich bekannter wirst, zeige ich dir auch in meinem kostenlosen E-Book „5-Schritte wie du in die Medien kommst“ , das du als Dankeschön für die Newsletteranmeldung bekommst.

Kostenfreie Facebook-Community

"Journalisten neugierig machen"

Komm in meine kostenlose Facebookgruppe „Journalisten neugierig machen“!
Lerne die geheimen Strategien der Pressearbeit und werde erfolgreich sichtbar in den Medien.